Machen Sie jede Menge Theater!

Perspektiven einer bereichernden Partnerschaft zwischen Schule und Theater

Dienstag, 28. November 2017, 13:45 - 15:15 Uhr

Ziel des Vortrages:

Erkennen Sie den Nutzen der Theaterpädagogik für Ihre Schule. Bieten Sie außergewöhnliche Unterrichtsformen für die Persönlichkeitsentwicklung Ihrer SchülerInnen. Wie Ihnen das gelingt und welche Kooperationspartner und Theaterhäuser Sie dabei unterstützen können, erfahren Sie in diesem Praxiskurs.

Inhalt & Details:

Die enge Zusammenarbeit von Kultur- mit Bildungseinrichtungen führt zu neuen Blickwinkeln und Einsichten und bietet neue Perspektiven für die schulische Bildung. Geben Sie Ihren SchülerInnen die Chance, Fragen der eigenen Existenz im Bühnengeschehen zu spiegeln. Besonders wertvoll ist dies für Flüchtlingskinder, die oftmals viele negative Erfahrungen verarbeiten müssen. 

  • Grundlagen der Theaterpädagogik
  • Einsatz von Theater in der Flüchtlingsarbeit
  • Vorteile der Theaterpädagogik 
  • Umsetzung an der Schule
  • Kooperationsmöglichkeiten

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Constance Cauers

Seit der Spielzeit 2015/16 ist Constance Cauers Leiterin des Jungen Volkstheaters in Wien. Sie ist 1972 in Wolfsburg (Deutschland) geboren und aufgewachsen in Düsseldorf. Ein Studium der Theaterwissenschaft absolvierte sie an der Ruhr-Universität Bochum, die Berufsfachschule für Schauspiel und Regie in Köln und ein Studium der Kunsttherapie an der Hogeschool Nijmwegen (Niederlande). Sie war lange Jahre als Theaterpädagogin tätig und ist mittlerweile auch vielfache Lehrbeauftragte an mehreren Universitäten. 

Alle Details zum Speaker

7. Österreichischer Schulleitungs­kongress

Unter dem Motto: „Schulen gehen in Führung“

19. November 2019 in Wien

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden