Lehrerausfall: nein, danke!

Mit Achtsamkeit zu mehr Arbeits- und Lebensqualität im Schulalltag

Dienstag, 05. Oktober 2021, 15:15 - 16:30 Uhr

Ziel des Vortrages:

Kaum eine Lehrkraft schafft es heutzutage, bis zum Pensionsalter zu arbeiten. Burn-out ist an der Tagesordnung. Das muss aber nicht sein! Die Lösung heißt Achtsamkeit! Schaffen Sie mit dem Wissen aus diesem Praxiskurs an Ihrer Schule mehr Bewusstsein für Achtsamkeit, Selbstwahrnehmung und Impulskontrolle und bereiten Sie damit ein optimales Arbeitsklima für Ihr Kollegium.

Inhalt & Details:

Schulaufgaben, Klassenfahrten, Projekttage, multimedialer Unterricht … Die Liste der täglichen Anforderungen an Ihre Lehrkräfte ist sehr lang. Da liegt es vor allem an Ihnen, achtsam mit dem Wohlbefinden Ihres Kollegiums umzugehen. Die Referentin und der Referent geben Ihnen wertvolle Hinweise, wie Sie Ihr Schulleben so gestalten, dass sich Ihr Kollegium rundum wohl fühlt.

 

  • Übungen zu Achtsamkeit im pädagogischen Kontext
  • Hinweise zur Implementierung
  • Austausch über bisherige eigene Erfahrungen
  • Anregungen für eine kontinuierliche persönliche Achtsamkeitspraxis

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Mag. Helga Luger-Schreiner

Mag. Helga Luger-Schreiner ist zertifizierte Lehrerin für achtsames Selbstmitgefühl (MSC Certified Teacher, Center for Mindfulness, University of San Diego, Cal.) sowie Kunstpädagogin an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Sie leitet an der Universität Wien das Projekt Achtsame Schule (PAS), ein Teilprojekt von „Achtsamkeit in Lehrer*innenbildung und Schule (ALBUS)“. Sie hat den Masterlehrgang „Achtsamkeit in Bildung, Beratung und Gesundheitswesen“ an der KPH Wien/Krems mitentwickelt.

Alle Details zum Speaker

Die Referentin

Mag. Michaela Stanglauer MSc

Mag. Michaela Stanglauer begleitet in der Schulaufsicht 50 Schulstandorte als Schulqualitätsmanagerin. Ihr Studium der Pädagogik mit Schwerpunkt Suchtprävention schloss sie an der Universität Wien ab, ihr Masterstudium zur Achtsamkeit an der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Wien. Die jahrelange Mitarbeit an der Fachstelle für Suchtvorbeugung in Niederösterreich und ihre Tätigkeit als Initiatorin und Begleiterin von theaterpädagogischen Projekten zur Primärprävention und aktuell zur Achtsamkeit für Kindergärten und Volksschulen in Niederösterreich bilden die praktische Basis für ihre Expertise zum Thema Achtsamkeit.
Die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Thema Achtsamkeit und die praktische Umsetzung in der Begleitung von Schulleiter*innen und Schulen bestärken sie jeden Tag, das Thema Selbstfürsorge für Führungspersonen mehr in den Fokus zu rücken.

 

Alle Details zum Speaker

Die Referentin

Daniela Egelwolf

Daniela Egelwolf berät 63 Schulstandorte als Diversitätsmanagerin in den Bereichen Inklusion, Diversität und Sonderpädagogik. Nach ihren Lehramtsstudien absolvierte sie die Ausbildung zur Phaemoberatung und Phaemotherapie mit dem Schwerpunkt Gewaltberatung am Institut Lempert und schloss ihr Masterstudium "Achtsamkeit in Beratung, Bildung und Gesundheitswesen" an der kph Wien-Krems ab. Wissenschaftlich forschte sie im Rahmen ihrer Masterarbeit zum Thema „Mindful Leadership als Grundlage, um die Handlungsfähigkeit einer schulischen Führungsperson in Veränderungsprozessen zu erhalten“. Die Themen Selbstfürsorge und Mindful Leadership begleiten Daniela Egelwolf seit Jahren neben ihren beruflichen Tätigkeiten im sonderpädagogischen Bereich als Lehrerin bzw. Schulleiterin und privat als Mutter von vier Kindern. Die täglichen Mediationen sind seitdem fixer Bestandteil in ihrem Leben. Als Mitinitiatorin und Begleiterin des theaterpädagogischen Projekts „Zauberzeit“ möchte sie Schulen, Eltern und Lehrkräfte meine Expertise zum Thema Achtsamkeit näherbringen.

Alle Details zum Speaker