Sicherheit geht vor!

Anforderungen an den Datenschutz bei digitalem Lehren und Lernen

Dienstag, 27. November 2018, 15:45 - 17:15 Uhr

Ziel des Vortrages:

Ob Lernmanagement System, Bildungs-Cloud, virtuelles Klassenzimmer oder Bring Your Own Device – Digitales Lernen und Lehren kann Ihren Schulalltag sinnvoll ergänzen und attraktiver machen. Gleichzeitig stellen Datenschutz und digitale Sicherheit neue Anforderungen an Sie als Schulleitung. Andreas Laschalt zeigt Ihnen, was hier zu beachten ist.

Inhalt & Details:

In Zeiten von Cloud-Computing, Big Data und dem massiv zunehmenden Einsatz von IT in Schule und Unterricht haben Sie als Schulleitung die Verantwortung für den Datenschutz – denn dies ist ein Grundrecht eines jeden Einzelnen Schülers und Lehrers. Hier erfahren Sie, was Ihre Aufgaben und Pflichten für den Umgang mit sensiblen Daten sind:

  • Datenschutzvorgaben für Schulen

  • Umfang der Haftungspflicht der Schulleitung

  • Datensicherheit beim Einsatz von IT in der Schulverwaltung

  • Datenschutz im Unterricht beim Einsatz moderner, innovativer Unterrichtsmittel

  • Neuerungen für Schulen auf Grund der Änderung der Datenschutzgrundverordnung ab 2018

Zurück zur Programmübersicht

Der Referent

Andreas Laschalt

Andreas Laschalt ist seit 2017 als Referent in der Abteilung Präs/12, IT-Infrastruktur, IT-Services und Bildungstechnologien im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung tätig. In dieser Position beschäftigt er sich mit IT-Sicherheit und Datenschutz. Zu seinen Kernthemen gehören IT-Risikomanagement und die technischen Aspekte der Datenschutz-Grundverordnung.

Alle Details zum Speaker

8. Österreichischer Schulleitungs­kongress

Unter dem Motto: „Schulen gehen in Führung“

17. November 2020 in Wien

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden